In der Schlange ganz hinten

So. Der technologische Fortschritt rollt unaufhaltsam. Auch ich habe mir ein Blog besorgt, die moderne Version des Tagebuchs. Tagebuch habe ich früher allerdings auch nicht geschrieben. Auch dieses Blog entstand aus der Kombination Langeweile, Lernen-müssen-aber-nicht-wollen und alle-haben-das-ich-will-auch. Gemessen an meiner Langsamkeit, was die Adaptation von Technologien angeht (Handy, mp3-Player, DigiCam, Laptop) dürfte ich der Letzte sein, der ein Blog startet. Schätzungen sprechen von knapp 200 Millionen Blogs in den Weiten des Netzes, so dass mein Versuch ungefähr das Äquivalent des Prahlens, man sei in einem Film in der Massenszene am Schluss ganz hinten der vierte von links gewesen, darstellen dürfte. Nun ja, egal. Hier bin ich.

Nachtrag: Die ganzen Spielereien überfordern mich schon jetzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: